Mittwoch, 15.05.2019

Koffer packen angesagt

Allmählich wird es Zeit, wieder an das Packen des Koffers zu denken.
Heute nochmals Freunde besucht, und einige Andenken gekauft.

Morgen (Donnerstag) steht noch ein Besuch beim Sender KBS World Radio aus Yeouido an, der ein deutschsparchiges Programm sendet, und zwar einmal am Tag jeweils eine Stunde in deutscher Sprache. Das Programm ist analog auf Kurzwelle zu empfangen oder auch digital über die Webseite world.kbs.co.kr/german

KBS ist ein öffentlich-rechtlicher Sender (vergleichbar der ARD/ZDF) und betreibt insgesamt 11 Auslandsdienste, von denen einer in deutscher Sprache ist. Das Programm ist sehr professionell aufgemacht und bietet viele Informationen über Südkorea, Kultur, K-Pop, Politik, Reise, das Verhältni zum nördlichen Teilstaat und auch eine sehr schön gestältete Hörerecke jeden Samstag, wo man Fragen direkt an die Redaktion stellen kann. Rein hören lohnt sich!

Das Verwaltungs- und Sendegebäude von KBS (Korean Broadcast Service) auf Yeouido in Seoul

Neuer Anbau an den bestehenden Verwaltungs- und Sendekomplex

 

 

Zum Abschluss:
einige von mir eingefangene, spezielle Impressionen:

 

 

  Ja, auf DAS Smartphone müssen wir noch warten - bei uns werden gerade die Lizenzen versteigert.
  In Korea hat man Anfang April 2019 flächendeckend das 5G Netz (als erstes Land der Welt) in Betrieb genommen...

Neben Schlafmasken auch beliebt: Staubmasken, um den im April und manchmal im Mai auftretenden gelben Staub aus China (herübergeweht durch die Winde aus Westen) zu filtern. Wäre mal was für die Beruhigung der deutschen Feinstaub-Diskussion? Die Masken gibt es neben neutralem Weiß auch in furchterregendem Schwarz!

  Eingang zu einer Polizeistation(!) in Seoul...man ist sehr bemüht, die Polizei im demokratischen Südkorea als Freund und Helfer darzustellen. Dem entsprechend wird auch die Werbung angelegt.

Einleuchtend: ein Notruf-Fernsprecher mit dem Bild eines Polizisten!

 

  Diskriminierung? Nein, es gibt in Busan, der Hafenstadt an der Küste, Waggons in der U-Bahn, die zu bestimmten Zeiten Frauen vorbehalten sind. Es soll im dichten Gedränge schon mal den einen oder anderen männlichen Grabscher gegeben haben...ob jene sich an die Zeiten halten?

 

 

  Damen-WC 180m weit weg, Herren WC 150? Mitnichten! Hier ist der Hinweis auf zwei WC in der wetläufigen U-Bahn Station. Zweifelsohne aber eine wichtige Info, denn wer dringend muss, sollte sich rechts halten...

 

Information muss sein, nicht umsonst gelten die Koreaner als "Preußen Asiens": hier das Herren WC mit genauem Lageplan!

  Übersetzung ist nicht angeraten: Arsch auf Reisen??

 

Liebe Leser, das sind also meine Eindrücke aus Korea 2019.
Ich hoffe, einige Informationen und Impressionen über ein tolles Land vermittelt zu haben.
Die Kommentarfunktion habe ich nicht aktiviert, aber wer Kontakt möchte, kann gerne über das entsprechende Formular Infos erhalten.

Ich werde nach Rückkehr den Text und die Bilder nochmals durchsehen und hier und da mit einigen Infos ergänzen.
Es kann sich also lohnen, in  4-6 Wochen nochmal reinzuschauen smile

 

Vielen Dank fürs Lesen und für die dabei investierte Zeit, ich hoffe, sie war nicht verloren sondern kurzweilig.

 

Mein anderer Blog über mehrere Jahre Koreareise findet man HIER

 

 

Beste Grüße
vom Koreareisenden Thom